Wer wir sind

Ein neuer Stern auf dem Sonnenberg

Leider musste ich im Ehrenamt viele negative Erfahrungen machen, mit Behörden, leider auch mit Vereinen. Diese Erfahrungen wollte ich weitergeben, sodass es anderen Bürger:innen nicht so ergeht wie es mir ergangen ist. So entstand die Idee, selbst einen Verein zu gründen. Nun brauchte ich nur noch einen Namen. Ich wollte Menschen helfen und Hoffnung geben: "Verein Hoffnung Stern"

Wie alles begann: 

Am 01.11.2018 gründete ich mit 2 Mitgliedern den Verein Hoffnung Stern und bis zum heutigen Tag sind daraus schon 12 Mitglieder geworden. Seit Juni 2019 arbeiten wir mit dem Bürgerzentrum Sonnenberg und mit dem Nachhall e.V. engzusammen. Das Bürgerfrühstück, welches 2018 eingestellt wurde, haben wir wieder zum Leben erweckt. An manchen Donnerstagen haben wir bis zu 30 Gäste zum Bürgerfrühstück gezählt. Auch das Bürger-kaffee, welches jeden Donnerstag von 15.00.-17.00 Uhr stattfindet, ist gut besucht.

 
Nicht nur das haben wir als Verein Hoffnung Stern auf die Beine gestellt, nein das reichte uns noch nicht. Wir veranstalten jeden Monat ein kleines Fest, das wir selbst organisieren und finanzieren. Einige Beispiele: Kinderfasching, Kinderfest, Familienfest, Oktoberfest usw. 
auch unsere kleine Sportgruppe möchten wir mit erwähnen. 
Sonnenberger 1 Ausgabe 4 / 2021  Seite 19 


Im Jahr 2022 wollen wir eine soziale Gaststätte eröffnen, in der man für kleines Geld gemütlich Essengehen und Freunde treffen kann. Das wird nicht einfach für uns, aber wir sind guter Dinge, dass wir es als "Hoffnung Stern e.V." schaffen können. In so einer Form gibt es noch keine Gaststätte in Chemnitz und wir hoffen, dass die Stadt uns unterstützt, denn der Bedarf ist da. Unser Konzept steht auch schon teilweise. Durch Selbstfinanzierung und Spenden tragen wir als Verein ca. 7.500,-€ und wir hoffen das die Stadt die anderen 7.500,-€ übernimmt.
Wir planen 10 Langzeitarbeitslose einzustellen. Einen Langzeitarbeitslosen haben wir schon seit 01.01.2022 eingestellt.
 

Im Mai 2020 haben wir nicht auf der faulen Haut gelegen. Wir haben mit dem Simante e.V. das Lebensmittelprojekt gestartet, dank einer Spende von "Aktion Mensch". Alle 14 Tage führen wir einkaufen und haben Lebensmittel für bedürftige Bürger:innen eingekauft. Auch Vereine und Obdachlose konnten wir versorgen. Wir haben da erst so richtig mitbekommen, wie viele bedürftige Bürger:innen es gibt. Leider ist das Projekt im Juni 2021 ausgelaufen. Wir als Verein Hoffnung Stern bemühen uns weiterhin um Spenden für eine Fortführung des Projekts, das funktioniert nicht immer. 
Im August 2021 haben wir uns als e.V. nun ein-tragen lassen und nennen uns  "Hoffnung Stern e.V". Nun können wir größere Herausforderungen in Angriff nehmen. 

Autorin: Gudrun Srednicki

Urheberrecht ©

 Alle Rechte vorbehalten.